Joelina beendet ihr FSJ

16.07.2021

 

Ein Jahr lang hat Joelina Kron an unserer Schule ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, um sich beruflich zu orientieren und zu finden. Das ist ihr in diesem Jahr gelungen. Frau Krons Berufswunsch steht jetzt fest. Nach den Sommerferien wird sie weiter in die Schule gehen, um ERZIEHERIN zu werden. Wir wünschen ihr dazu viel Erfolg!  Wir fanden es sehr schön, ein Stückchen Weg mit Frau Kron zu gehen. Wir hoffen, die viele positiven Eindrücke, die sie mit den Kindern und Lehrkräften unserer Schule gewinnen konnte, bleiben allen noch lange erhalten. Wir haben gerne mit ihr zusammengearbeitet! Der Abschied fällt deshalb umso schwerer!

 

Moritz verabschiedet sich

15.07.2021

 

Ein Jahr vergeht viel zu schnell! Diese Erfahrung hat auch Moritz Apel gemacht, der sein Jahrespraktikum als Sozialassistent an unserer Grundschule absolvierte. Während seines Praktikums konnte er viele Arbeitsbereiche in der Grundschule kennen lernen. Herr Apel war vorwiegend in den Klassen 2 eingesetzt und hat dort das Herz vieler Kinder erobert. Leider heißt es jetzt Abschied nehmen. Wir wünschen Herrn Apel viel Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg und bei dem von ihm angestrebten Berufswunsch ERZIEHER.  In der Grundschule Hohenroda konnten wir eine kurze Etappe zusammen mit ihm gehen. Wir haben ihn gerne begleitet!

 

Eine neue Lehrerin

08.07.2021

 

Endlich ist es sicher.

Die neue Klassenlehrerin der zukünftigen Klasse 2 heißt Frau Kirchner.

Heute hat sie zum ersten Mal die Klasse besucht.

Wir wünschen Frau Kirchner und den Schulkindern des 2. Schuljahres nach den Sommerferien einen guten gemeinsamen Start und eine tolle gemeinsame Zeit mit viel Spaß am Lernen!

 

Radfahrausbildung

07.06. bis 09.06. 2021

 

Unverhofft kommt oft! So war es auch mit der Radfahrausbildung unserer Viertklässler in diesem Schuljahr. Nachdem der wochenlange Lockdown endlich beendet war, rechnete niemand mehr mit einem "normalen" Schuljahr. Falsch gedacht! Frau Henning und Frau Weirich von der Jugendverkehrsschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg meldeten sich an einem Freitag in der Schule und ließen einen Arbeitstag Zeit, alles zu organisieren. Dank unserer Eltern standen dann am Montag alle Kinder mit einem Fahrrad auf dem Schulhof! Einige Eltern begleiteten die Kinder dann noch bei der Radfahrausbildung persönlich und unterstützten die Polizistinnen beim Absichern des Verkehrsraumes! Insgesamt eine erfolgreiche Aktion für alle, an deren Ende die Kinder auch den langersehnten Führerschein für das Radfahren erhielten. Danke auch an Herrn Hartmann, der die Fahrten durch Mansbach mit seiner Kamera dokumentiert hat!

 

Wir testen uns selbst

31.05.2021

 

Jede Woche testen sich alle Kinder und Lehrkräfte unserer Schule zweimal mit den Schnelltests selbst. Der anfänglichen Herausforderung ist die Routine gewichen. Sicher, schnell und überlegen meistern die Kinder montags und mittwochs ihre Testung. Die anfänglichen Unsicherheiten gibt es nicht mehr. Alle händeln ihre "Untersuchung" souverän. Einfach toll!

 

DRK OV Mansbach unterstützt

31.05.2021

 

Das Deutsche Rote Kreuz in Hessen hat seit den Osterferien in Form eines Patenschaftsmodells die Einführung der sogenannten Laienschnelltests an den Hessischen Schulen begleitet.

Die Grundschule Hohenroda wurde dabei von Frau Altmüller und Frau Schwaab vom DRK OV Mansbach unterstützt.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür.

Kollegium und Kinder wurden gut vorbereitet und führen jede Woche zweimal den Test wie die Profis durch.

 

Was ist in unserer Schule Neues passiert?

31.05.2021

 

Heimlich und still sind die Bauarbeiter der Fa. Räuber in der Schule angerückt und haben im April 2021 mit den Rohbauarbeiten begonnen. Die meisten Mitarbeiter unserer Schule haben davon kaum etwas bemerkt. Wenige Kinder der Notbetreuung durften als Zaungäste den Anbau verfolgen. Jetzt ist der Rohbau fast fertig. Alle sind gespannt, wie es bald weitergeht.

Den Zaun rund um das Schulgebäude haben die Mitarbeiter des Landkreises Hersfeld-Rotenburg gezogen. Das war eine kniffelige Arbeit. Durch das abfallende Schulgelände ist der Zaun mit den Abstufungen fast zu einem Kunstwerk geworden.

Homeoffice-Mappen werden abgeholt

April 2021

 

Das Abholen der Homeoffice-Mappen haben diese Kinder zu einem kleinen Erlebnis gemacht. Zu Fuß oder mit dem Auto kann jeder in die Schule kommen. Wer aber kommt da mit einem Ponygespann , das von Mama gelenkt wird?

 

Vorlesetag mit Theaterspiel

21.11.2020

 

Es war einmal im kalten November 2020, genauer gesagt am 21. des Monats.

Da trug es sich zu, dass in ganz Deutschland der Vorlesetag der Stiftung Lesen stattfand. „Europa und die Welt“ stand auf ihren Fahnen geschrieben.

Und so geschah es, dass in diesen besonderen Zeiten der diesjährige Verlauf ein anderer war.

Wir unternahmen eine Reise in jene Zeit, in der der Held und die schöne Prinzessin Dornröschen ihr Schicksal zum Guten wenden konnten.

Mit Freude im Herzen und der Bereitschaft, neue Wege zu gehen, taten es ihnen die Kinder gleich. Jede Klasse sorgte auf ihre eigene Weise für eine wunderschöne, gemeinsame Zeit in diesen Tagen.

Das Leuchten der Kinderaugen beim Theaterspielen strahlte weit über die Bibliothek hinaus und brachte Glanz in unsere wunderschöne Schule.

Und wir warten vergnügt auf das nächste Mal…

Buchstabenkönig*in gesucht

2.10.2020

 

Am 2. Oktober war es endlich soweit! Die Kinder der Klassen 2a und 2b haben den Buchstabenlehrgang abgeschlossen und können nun alle Buchstaben lesen und schreiben. Das musste natürlich gefeiert werden! In den Klassenzimmern hatten die Klassenlehrerinnen Frau Münzel und Frau van Thiel für das Buchstabenfest verschiedene Stationen aufgebaut. Dort konnten sich die Kinder nach Herzenslust mit den einzelnen Buchstaben beschäftigen. Es wurde geprickelt, gebastelt, gefühlt, gemalt, gestempelt und geturnt.

Nach der Beendigung der Stationen wurden die Kinder feierlich zu „Buchstabenkönigen“ und „Buchstabenköniginnen“ ernannt und konnte mit ihrer Medaille in die wohlverdienten Herbstferien starten!

Schatzsuche mit dem Chamäleon "Ferdi"

29.09.2020

 

Seit 3 Wochen begleitet ein kleines, grünes Chamäleon namens „Ferdi“ die Kinder der Klassen 1 und 2 im Sachunterricht.

Die Handpuppe gehört zu einem präventiven Trainingsprogramm zur Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen im Grundschulalter.

Eingebettet in eine Schatzsuche werden die zu vermittelten Inhalte kindgemäß bearbeitet und von „Ferdi“ und seinen Chamäleonfreunden begleitet und unterstützt.

„Schatzsucheraufgaben und -rätsel“ wirken als Motivationsträger und verbinden das Anstrengungsprinzip mit dem Belohnungsprinzip, dem Schatz.

Nur mit vereinten Kräften, vereinbarten Regeln, Einfühlungsvermögen und Engagement wird es den Kindern am Ende der Reise gelingen, den Schatz in den Händen zu halten.

Einschulung

Abschlussfeier der 4. Klassen

Unser bunter Schulhof

100 Tage Schulkind

Am 31.01.2020 war es endlich soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a und 1b feierten ihren 100. Schultag.

 

An diesem Tag drehte sich alles um die Zahl 100. Die Kinder bastelten Medaillen und bunte Brillen im 100er-Style, bauten aus 100 Steckwürfeln einen Turm oder fädelten aus 100 Loops eine Kette. Auch die Klassenlehrerinnen waren mächtig stolz auf ihre Erstklässler. Schließlich haben ihre Schülerinnen und Schüler in den letzten 100 Tagen viel gelernt und fleißig geübt. 100 Wörter lesen, 100 Wörter schreiben oder 100 Plus- und Minusaufgaben rechnen- für die Kinder kein Problem!Am Ende des Schultages gab es noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto. An diesen Tag denken die Lehrerinnen und Kinder gerne zurück.